Skip to main content

Kreditkarten für den Urlaub und auf Reisen


Kreditkarten für den Urlaub und auf Reisen

Urlaub

Nachdem ich nun seit längere Zeit keinen Artikel mehr verfasst habe, werde ich nun wieder ins Geschäft einsteigen. Nachdem wir diese Woche ein wirklich super Wetter hatten, ist mir der Gedanke gekommen, hier ein paar Informationen zu Kreditkarten (ich habe mich mal auf 3 beschränkt) speziell für Urlaub und auf Reisen zum besten zu geben.

Kreditkarten gelten als eines der sichersten Zahlungsmittel für den Urlaubsreisenden, wer dagegen nur mit Bargeld ins Ausland reist, geht ein erhöhtes finanzielles Risiko ein. Bargeld ist natürlich ist in kleineren Mengen nötig, um Zahlungen von geringfügigen Wert zu erledigen, die z.B. Taxi, Lebensmittel etc.. Bei Diebstahl oder auch Verlust des Bargeldes ist dieses unweigerlich verloren, deshalb sollten keine größeren Bargeldbeträge mit auf die Reise genommen werden.

Der große Vorteil der Kreditkarte ist in diesem Fall die sehr niedrige Haftungsgrenze, dies bedeutet bei einem Verlust bzw. Diebstahl der Kreditkarte keinen allzu großen Schaden.
Weitere große Vorteile der Kreditkarte im Urlaub und auf Reisen sind die weltweite Akzeptanz, kein Devisenumtausch vor der Reise, meist zinsfreier Kredit bis zur Abrechnung in der Regel bis Monatsende, teilweise sogar länger, sehr flexible Zahlungsmittelfunktion, Zusatzleistungen wie z.B. Versicherungspakete, Reiseservice etc.

Wo es Sonne gibt, gibt es natürlich auch Schatten 😉
Die Nachteile eines solchen Zahlungsmittels sind die teilweise sehr hohe Kosten bei Bargeldabhebungen im Ausland, sowie einen Verlust der Kontrolle über die Ausgaben.
Wer natürlich mit Sinn und Verstand seine Kreditkarte benutzt und die Ausgaben im Auge behält, muss nur noch ein gesundes Verhältnis zwischen Kosten für Bargeldabhebungen, der Jahresgebühr und der Qualität des Leistungspaketes finden.
Wenn dies geschafft ist, überwiegen die positiven Aspekte der Kreditkarte im Urlaub und auf Reisen.

Ein weiterer sehr positiver Aspekt von Kreditkarten im Urlaub und auf Reisen ist, dass sehr unkomplizierte anmieten des gewünschten Mietwagens vor Ort. Sehr viele Autovermieter verleihen ihre Fahrzeuge nur gegen Vorlage einer Kreditkarte, was wenn man keine Kreditkarte besitzt sehr unangenehm und kompliziert werden kann. Der Grund für die Forderung einer Kreditkarte beim Mietwagenanbieter ist einfach. Um im Schadensfall nicht mit lehren Händen dazustehen, wird ein bestimmter Betrag auf der Kreditkarte gesperrt, dies wird im allgemeine als Kaution bezeichnet.

Nun zu den 3 ausgewählten Kreditkarten für den Urlaub.
Ich habe lange überlegt welche drei Kreditkarten am besten für Urlaub und Reisen geeignet sind.
Nach längeren hin und her habe ich mich für die folgenden drei entschieden, und werde sie etwas genauer unter die Lupe nehmen.

  1. Barclaycard Platinum Double
  2. Targo Premium-Karte
  3. Barclaycard Gold Visa

Was natürlich nicht heißt, dass ihr keine von Euch favorisierte Kreditkarte für Urlaub und Reise vorschlagen könnt. Vielleicht habt ihr ja auch Tipps und andere Erfahrungen als ich. Ich werde dann versuche, diese in den Artikel einfließen zu lassen.

Barclaycard Platinum Double

Fangen wir mit der Barclaycard Platinum Double an, diese Kreditkarte bzw. dieses Kreditkarten Double (Mastercard und Visacard) ist mit einer Jahresgebühr von € 95,- , nicht gerade als „günstig“ zu bezeichnen.

Aber dank des VISA und MasterCard-Doppels und der kostenlos dazu erhältlichen ec/Maestro-Karte kann man auf Akzeptanzrate zurückgreifen, die kaum noch zu schlagen ist. Hinzu kommt noch sehr umfangreichen Leistungen-Paket, was unter anderen einen Warenschutz, ein Rundum-Sorglos-Paket für Urlaub oder Geschäftsreise, sowie ein Karten- und Dokumentenschutz beinhaltet.

Allein das Versicherungspaket ist schon sehr Umfangreich, dazu kommt noch das man 2 Monate Zeit hat den fälligen Beträge zurückzuzahlen und bis dahin keine Zinsen anfallen.

Targo Premium-Karte

Dann ist da die Targo Premium Kreditkarte, mit einer Jahresgebühr von € 88,- , sie befindet sich somit ungefähr in der selben Preisklasse wie die Barclaycard Platinum Double.

Auch sie beinhaltet einen Rundum-Schutz durch ein umfangreiches Versicherungs-Paket, z. B. Familien-Reiserücktritt-/Reiseabbruch- oder Auslandsreisekranken-Versicherung.

Leider gibt es hier keine Karten- und Dokumentschutzversicherung, wie bei der Barclaycard.Aber durch ein zusätzliches Bonusprogramm wird die Kreditkarte für Vielflieger sehr interessant, denn jeder Euro Umsatz wird in Bonuspunkte umgewandelt.

Barclaycard Gold Visa

Uns als letzte im 3er Gespann ist da wieder eine Barclaycard, genauer die Barclaycard Gold Visa. Sie ist mit € 49,- Euro Jahresgebühr im Vergleich zu den zwei anderen Kreditkarten recht „günstig“.

Im Hinblick auf die Gebührenstruktur ist die Barclaycard Gold Visa identisch mit dem Kreditkarten Double Barclaycard Platinum.

Das Versicherungspaket ist kompakter gehalten als das der Barclaycard Platinum Double und wie die Bezeichnung schon zeig, besteht die Barclaycard Gold Visa „nur“ aus der Visa-Card.


1234
Barclaycard New Visa DKB-Cash 1822direkt Visa Classic Barclaycard Gold VISA
ModellBarclaycard New VisaDKB-Cash1822direkt Visa ClassicBarclaycard Gold VISA
Bewertung
Preis

0,00 €

dauerhaft ohne Jahresgebühr

0,00 €

dauerhaft ohne Jahresgebühr

0,00 €

ab dem 2. Jahr 29,90 €

0,00 €

ab dem 2. Jahr 29,90 €
DetailsZum Anbieter*DetailsZum Anbieter*DetailsZum Anbieter*DetailsZum Anbieter*

Barclaycard New Visa

0,00 €

dauerhaft ohne Jahresgebühr
DetailsZum Anbieter*
DKB-Cash

0,00 €

dauerhaft ohne Jahresgebühr
DetailsZum Anbieter*

Fazit: Man kann sehen das jeder der drei Kreditkarte ihre Stärken und Schwächen hat, somit ist es sehr schwer ein pauschale Aussage über den „Sieger“ des kleinen Vergleiches zu treffen.

Ich denke das die Barclaycard Platinum Double aus Sicht „Vielreisenden“ und Geschäftsreisenden die meisten Vorteile. Durch die sehr hohe Akzeptanz des Doppelpacks von Master- und Visacard ist man immer auf der sicheren Seite, falls mal einer der beiden Kreditkarten nicht akzeptiert wird. Es ist wie gesagt mein Fazit aus den kleinen Vergleich. Wäre natürlich super wenn hier noch ein paar andere User Ihre Meinung mit einfließen lassen. Weil ich ein Fan von Abstimmungen bin, werde ich auch von euch Voten lassen ;-).

Gruß
cheffe

 

* = Affiliatelink


Ähnliche Beiträge


Kommentare


Fred 2. April 2011 um 10:38

Hallo cheffe,
kann dir zu deiner Ausage, über ein Doppelpack von Master- und Visacard nur beipflichten, den es ist oft sehr sinnvoll beide Kreditkarten (Visa und Master) zur Hand zu haben. Oft ist es im Ausland ein Problem, wenn man nicht die richtige Kreditkarte zur Hand hat. Kann diese Kreditkarte/ten nur weiterempfehlen, auch wenn dieses Paket nicht unbedingt ein Schnäppchen ist.. Muss zu meiner Verteidigung sagen, ich besitze diese Kreditkarte/ten selber.Und weil ich so zufrieden bin, auch diese Lobeshymne ;-).

Gruß die 2.
Fred


Gerdi 3. April 2011 um 17:06

Habe die Targo Premium-Karte und bin sehr zufrieden.

Gruß
Gerd


Marc 3. April 2011 um 17:18

Habe mir auch vor ein 3 Wochen die Barclaycard Platinum Double auf dieser Seite bestellt. Denke es ist sehr sinnvoll ( zumindest in manchen Länder ) , eine Visa- Card sowie eine Master-Card zu dabei zu haben. Hatte vor Jahren da Problem das ich in Kanada ein Hotel bezahlen wollte ( es wurde eine Master-Card verlangt) und ich besaß leider nur eine Visa-Card, ich musste dann zur nächsten Bank und Bargeld abheben (war leider mit erheblichen Mehrkosten verbunden). Denke das Angebot von Barclaycard ist, trotz der Jahresgebühr von 95,- Euro mit seinen Zusatzleistungen recht „günstig“.

Gruß
Marc


Julchen 3. April 2011 um 17:28

Bin auch von der Barclaycard Platinum Double sehr begeistertund das nach 2 Jahren in meinen Besitz bis jetzt keine Probleme.Karteninhaber bekommen 1.5% Guthabenzinsen pro Jahr was auch ganz ok ist. Dies gilt ohne Limit und ab dem ersten Cent.

Weitere Vorzüge der Barclaycard Platinum Double sind:

* 0% Zinsen bis zu 2 Monate lang
* Flexible Rückzahlung möglich
* Weltweit kein Auslandseinsatzentgelt
* Bis zu drei beitragsfreie Partnerkarten
* inklusive Reiseversicherung
* inklusive Warenschutz, Karten- und Dokumentenschutz

Gruß
Julia


Sogro 15. April 2011 um 10:52

…ist das Kreditkartendoppel nicht ein wenig teuer. Ich selber besitze die Barclaycard Green (Jahresgebühr € 0,- und im 2. Jahr € 19,- ) und war mit dieser Karte auch schön des öfteren im Urlaub.

Ich bin der Meinung, ein Kreditkarte in dieser Preislage reicht vollkommen aus.


Paule 21. April 2013 um 14:21

Leider ist die Kreditkarte von der DKB Bank hier im Artikel nicht erwähnt, ist meiner Meinung nach die zur Zeit beste Kreditkarte auf dem Markt.

DKBCash

Gruß
Paul


Suppenkasper 22. April 2013 um 08:42

Hallo Leute

ich persönlich nutze die Barclaycard Platinum Double und bin super zufrieden. Was ich auch mit meinem Vote gezeigt habe.


Kreditkarten richtig vergleichen leicht gemacht! » Kreditkarte.net 24. April 2013 um 16:49

[…] werden, fallen je nach Karte verschiedene Gebühren nicht an. Dennoch gibt es Gebühren wie zum Beispiel die Auslandseinsatzgebühr, die meist trotzdem anfällt, die Gebührenfreiheit einer Kreditkarte endet deshalb hier […]


Muggel 7. Februar 2014 um 17:06

Ich besitze die Barclaycard Gold Visa und bin ein sehr zufriedener Nutzer 🙂

Mich hatte die Auslandsreise-Krankenversicherung und die 0€ Gebühren für Bargeldabhebung weltweit überzeugt.


Vorteile von Kreditkarten » 27. Juli 2015 um 17:50

[…] zahlen ( gerade in den USA ist eine Kreditkarte schon fasst ein Muss), deshalb sollte eine Kreditkarte bei Urlaubsreisen schon fast zur Grundausrüstung […]


Auslandseinsatzgebühren einer Kreditkarte » 4. November 2015 um 12:31

[…] aufgrund der einheitlichen Währung nicht an. Die Auslandseinsatzgebühren werden auch gerne als Auslandsgebühren oder Auslandsentgelt bezeichnet. Die Belastung des Kreditkartenkontos kann immer nur in Euro […]


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *