Debitkarte

Was ist eine Debitkarte?

Oft taucht der Begriff “Debitkarte“ im Zusammenhang mit Kreditkarten auf. Und oft fragt man sich dann, was hat es mit diesem Begriff auf sich…???

Die Debitkarte (engl. debit ‚Soll‘, ‚Kontobelastung‘) ist den meisen besser unter dem Namen Bankkarte oder EC-Karte (seit geraumer Zeit durch die Girocard ersetzt )bekannt. Debitkarten werden vorrangig dazu genutzt, um in Geschäften, Tankstellen oder auch Hotels bargeldlos zu zahlen oder um Bargeld am Geldautomaten abzuheben.


Die bekannteste sogenannte „Debitoren-Karte“ ist die oben schon erwähnte EC-Karte (heute als Girocard bekannt), die außerhalb Europas allerdings nur sehr begrenzt akzeptiert wird.
Die Nutzer einer „echten“ Kreditkarte dagegen haben durch ihre weltweite Akzeptanz und die Kreditfunktion den Vorteil, dass zumindest außerhalb Europas eine gewisse Flexibilität besteht.

Debitkarte und Kreditkarte was ist der Unterschied ?

Ein wesentlicher Unterschied zwischen einer Debitkarte und einer „echten“ Kreditkarten besteht darin, dass es bei der „Debitkarte“ kein Kreditrahmen gibt.
Da die Debitkarte keinen Kreditrahmen besitzt, werden die abgehobenen oder bezahlten Beträge innerhalb kurzer Zeit vom Girokonto des Karteninhabers abgebucht.
Bei der Kreditkarte mit Kreditrahmen ist es hingegen so, dass der Karteninhaber zunächst einen bestimmten Verfügungsrahmen erhält. Die getätigten Umsätze mit der „echten“ Kreditkarte werden dem Karteninhaber in aller Regel einmal monatlich in Form einer Kreditkartenabrechnung in Rechnung gestellt.

Debitkarte – Zahlungssysteme

Die Girocard ist der Überbegriff für verschiedene Debitkarten-Zahlungssysteme. Oft findet man aus diesem Grund auch nur das Logo der beiden gebräuchlichsten Debit-Zahlungssysteme auf der Debitkarte.

  • Maestro Logo: Die Debitkarte mit dem die Maestrocard Logo wird von Mastercard herausgegeben.
  • V-Pay Logo: Die Debitkarte mit dem V-Pay Logo wird vom Kreditkarteninstitut Visa herausgegeben.

Die Maestro Card hat weltweit eine höhere Akzeptanz in Geschäften, Restaurants und an Geldautomaten. Die Girocard mit dem V-Pay Logo ist dagegen überwiegend nur in der EU sowie in einigen angrenzenden Ländern einsetzbar.

Der Grund für die eingeschränkte Akzeptanz der Girocard mit V-Pay außerhalb der EU, ist der als fälschungssicher geltende EMV-Chip. Diese neue Chip-Technologie ist in vielen Ländern noch nicht flächendeckend einsatzbereit.

Die Maestro-Karte wird zwar fast überall auf der Welt akzeptiert, ist aber durch die veraltete und leicht zu kopierenden Magnetstreifen-Technologie sehr angreifbar.
Die Girocard gibt es heute praktisch zu jedem Girokonto meist gratis dazu.

Mit dem Girokonto Vergleich findet jeder ganz einfach den passenden Anbieter…


Kreditkartenvergleich powered by TARIFCHECK24 GmbH

5 Kommentare zu Was ist eine Debitkarte?

  1. Ich gehe mal davon aus, dass es wesentlich sicherer ist, über eine Debitkarte zu verfügen und habe deshalb schon lange eine und keine gewöhnliche Kreditkarte.

  2. Meinen (jugendlichen) Kindern habe ich beiden eine Debitkarte besorgt.

    Einfach mit dem Hintergrund, dass sie mit so einer Karte relativ unfallfrei und sicher, den Umgang mit Geld lernen könne.

    Eine richtige Kreditkarte gibt es erst dann, wenn die beiden so weit sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *