Skip to main content

Fragen zum Thema Mediuscard

Ich habe die letzten Tage vermehrt Emails zum Thema Betrugsverdacht bei Prepaid Kreditkarte von Mediuscard erhalten. Es scheinen im Moment recht viele E-Mails im Umlauf zu sein, die viele Medius Kartenbesitzer und Personen die von dieser Prepaid Kreditkarte noch nicht mal etwas gehört haben verunsichern. Verstärkt wird die Verunsicherung noch durch die Tatsache, dass auf der Internetseite der Firma nur eine kostenpflichtige Telefonnummer und eine Adresse in Gibraltar erwähnt werden.

Da ich seit über einem Jahr diese Prepaid Kreditkarte selbst besitze, kann ich diesen Vorwurf bis jetzt nicht bestätigen.

Nichtsdestotrotz habe ich mich im Internet umgeschaut und ein paar Infos zur Kontaktaufnahme mit dieser Firma herausgefunden. Da diese Informationen allgemein zugänglich, aber recht schwer zu finden sind, werde ich euch diese Infos in meinem Blog zur Verfügung stellen. Ich hoffe, dass dadurch etwaige Probleme schneller geklärt werden können, und wünsche euch viel Glück dabei.

Hier ein recht interessanter Link, zu einem Forum, das recht aktuell dieses Thema behandelt. Link

Hoffe ich kann euch hiermit weiterhelfen.

Gruß
cheffe



Ähnliche Beiträge


Kommentare


Kreidestift 24. Februar 2012 um 19:21

Danke für den Tipp 🙂

Gruß


Live_Held 6. März 2012 um 17:50

Danke für den Tipp, bin wahrscheinlich auch auf den Verein hereingefallen…

Grüße
Frank


Tanja 6. März 2012 um 17:52

Hallo liebe Medius Card „Opfer“ 😉

Bin genau, aus diesem Grund Neteller Kunde. Kann mich nicht beschweren.
Bin nicht allein ( siehe Komentare Link oben)

LG
Tanja


Martin Maier 18. März 2012 um 06:39

Hallo ich finde diesen Blog echt toll und will auch hier warnen vor TNL Transact Network in Gibraltar, ich habe die gleichen negativen Erfahrungen gemacht, kein Kundenservice, auf Antwort oder Beschwerden von mir oder meinem Anwalt werden nicht geantwortet, nichtmal auf Beschwerde bei der Finanzaufsicht von Gibralta, mir schein die wollen dort Ihr Steuerparadies schützen.
Bei allen aufgeführten Karten die gleichen Erfahrungen gemacht da ich mehrere Karten hatte. Mir scheint dies ist ein Schneeballsystem, denn alle Partner wie oben genannt müssen erst ca. 10.000 Euro zahlen dass diese Karten mit Ihrem Branding verkaufen dürfen, fakt ist aber dass hier TNL seine Partner klar missbraucht und diese als „seriöses Schutzschild“ nutzt den bei einer Firma im Nirgendwo kauft niemand aber GmbH`s in München etc. wenn auch ehemalige Drückerkollonen wie die Kunden GmbH dann nimmt man (wenn auchfalsch) doch etwas seriösität an ! FAZIT HOCH GEFÄHRLICH ! ZU TEUER ! UNDGELD KANN VON JETZT AUF GLEICH WEG SEIN ! UND NIEMAND INTERESSIERTS !


Matus J. 11. April 2012 um 11:10

Bin auch auf diese Kreditkarte hereingefallen. echt mies…


Wunderbaumschnüffler 18. April 2012 um 18:38

Kann nur eins sagen Augen auf beim Eierkauf 🙂 Würde euch ehe die Kreditkarte Barclaycard (Gold) empfehlen, ist eine richtige Kreditkarte und ist im ersten Jahr kostenlos (macht nach Adam Riese bei 2 Jahren Laufzeit eine Netto Jahresgebühr von 24,50 Euro)

Dafür hat man dann eine Gold Card inkl. Reiseversicherung und 0 Euro Bargeldabhebungsgebühr weltweit 😉

Also schönen Tag noch…


Tanja T.H. 23. April 2012 um 10:50

Kann Eure Aussagen hier im Blog nicht teilen 🙁 Besitze die Mediuscard nun schon seit 1 1/2 Jahren und hatte bis jetzt noch keine Probleme damit.


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *