Skip to main content

Kreditkarte beantragen – 3 wichtige Schritte

Die Kreditkarte erfüllt viele Funktionen im Urlaub, auf Reisen und auch im Alltag. Deshalb nutzen immer mehr Menschen diese bequeme Art des Zahlens. Die zudem einen kleinen Zinsvorteil bietet, weil alle Einkäufe einen Monat lang gesammelt und erst dann in einer Summe vom Girokonto abgebucht werden. Kreditkarten gelten zudem als Zeichen für Bonität und Kreditwürdigkeit. Deshalb stellen sich Viele auch die Frage, wie kann ich eine Kreditkarte beantragen. Erstaunlich ist: Für die Beantragung der Kreditkarte benötigt man weniger Zeit als für das Heraussuchen der passenden Kreditkarte bzw. des richtigen Angebots. Was sollte man beachten lässt sich in drei sehr gut verständlichen Schritten beschreiben.

1. Drei fast weltweit akzeptierte Kreditkartenstandards

Mit Ausnahme von einigen Kreditkarten, die im japanischen Markt sehr stark sind, gibt es drei fast weltweit akzeptierte Kreditkartenstandards. Die American Express, Mastercard und VISA-Kreditkarten werden von den meisten Fluggesellschaften, Autovermietungen und Hotels gerne akzeptiert. Mit diesen Karten lassen sich auch Sonderangebote und Spezialpreise buchen, die beispielsweise eine Anzahlung benötigen. Auf Basis dieser drei Kreditkartensysteme gibt es aber in jedem Land eine beinahe unzählbare Anzahl unterschiedlicher Kreditkartenvarianten. Mastercard und VISA-Karten werden nicht direkt von der Kreditkartenfirma herausgegeben, sondern über verschiedene Banken bereitgestellt. Deshalb finden Sie beispielsweise eine Mastercard Kreditkarte sowohl bei vielen Sparkassen, als auch Großbanken.

2. Die verbundenen Serviceleistungen beeinflussen die Jahresgebühr

Wenn Sie die Kreditkarte beantragen möchten, dann sollten Sie die in den Antragsformularen genannten Kriterien für die Erteilung der Kreditkarte genau durchlesen. So gibt es je nach Bank und Herausgeber ganz unterschiedliche Voraussetzungen für die Bonität des Kunden. Manche Banken entscheiden ganz individuell und für sich, dass sie eine Kreditkarte erst ab einem bestimmten Jahreseinkommen vergeben. Da kann es dann sein, dass Sie jederzeit eine Kreditkarte der einen Bank bekommen, die andere aber keine Kreditkarte ausstellen möchte. Manche Kreditkarten arbeiten nämlich im Wesentlichen mit dem Schein der Exklusivität. Obwohl sie ganz genauso wie jede andere Karte auch funktioniert so legt ein Sportwagenbauer aus dem Südwesten Deutschlands Wert auf ein sehr hohes Jahreseinkommen. Alleine damit er nicht aus Versehen Kunden zu einer Autopräsentation einlädt, die sich niemals dieses PS-Monster kaufen würden!

Eine Ablehnung eines Kreditkartenantrags kann deshalb auch eine einfache unternehmerische Entscheidung sein nicht zu viele Kreditkarten in den Umlauf zu bringen.

Achten Sie beim Lesen der Produktinformationen deshalb auch auf die verbundenen Serviceleistungen. Wer oft außerhalb Europas unterwegs ist, der sollte ganz besonders auf die Fremdwährungsgebühren achten. Wer die Karte sehr viel einsetzt, der könnte über eine Karte mit einem Bonussystem bzw. Meilensammelfunktion nachdenken (wie sie von Mastercard und American Express angeboten werden).

Werden Sie sich also im zweiten Schritt klar, welches die für Sie optimale und passende Kreditkarte ist. Im nächsten und 3.Schritt geht es darum, wie man eine Kreditkarte richtig beantragt.

3. Antrag ausfüllen und abschicken – mehr ist nicht zu tun

Danach füllen Sie den Kreditkartenantrag wahrheitsgemäß aus. Geben Sie die entsprechenden Zahlen für das Einkommen am besten wahrheitsgemäß an und fügen einen aktuellen Einkommensnachweis – wie beispielsweise einen Gehaltszettel oder einen Rentenbescheid – bei. Die Bank prüft diese Anfrage dann und holt auch Auskünfte über die bisherigen Erfahrungen anderer Kreditnehmer mit ein. Diese wird landläufig auch Schufa-Abfrage genannt. Eine sehr gute Übersicht verschiedener hilfreicher Auskunftsseiten findet min bei www.selbstauskunft.com.

Gibt die Bank grünes Licht, dann müssen Sie einmalig mit dem Reisepass oder dem Personalausweis zur Post und sich identifizieren. Diese Maßnahme dient Ihrem Schutz, damit nicht etwa Ihr Nachbar auf Ihren Namen eine Kreditkarte beantragt und damit einkauft. Schon nach kurzer Zeit erhalten Sie dann die neue Kreditkarte, die weltweit einsetzbar ist.

Aber auch bei einer Ablehnung sollte man nicht gleich verzweifeln, hier bietet sich immer noch die Möglichkeit einer Prepaid Kreditkarte. Diese ist nicht viel schlechter als eine herkömmliche Kreditkarte einen interessanten Beitrag findet man hier…

Gruß
cheffe

Um die „richtige“ Kreditkarte noch etwas einfacher zu finden, hier geht es zum Kreditkartenvergleich



Ähnliche Beiträge


Kommentare


Ursel 9. November 2013 um 10:27

Sehr gute allgemeiner Beitrag zum Thema Kreditkartenantrag.

Danke


UDO PROST 12. November 2013 um 13:05

Super Artikel, weiter so…


Kreditkartenantrag: Die Kreditkarte richtig beantragen » 20. Januar 2016 um 17:07

[…] Unterlagen vorliegt, ist eine reibungslose Bearbeitung möglich. Jetzt aber keine Angst, eine Kreditkarte zu beantragen ist kein Buch mit Sieben Siegeln… Vielmehr ist der Kreditkartenantrag sogar recht unkompliziert, […]


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *