Skip to main content

Prepaid Kreditkarten im Urlaub

Prepaid Kreditkarten im Urlaub

Prepaid-Kreditkarten haben sich mittlerweile auch bei uns in Deutschland durchgesetzt und es gibt in der Regel keine Probleme bei Einkäufen im Internet oder in Geschäften. Der größte Unterschied dieser Kreditkarten ist, dass die Prepaid Kreditkarte nur auf Guthabenbasis funktioniert und keine Kreditfunktion besitzt wie wir sie von einer „echten“ Kreditkarte her kennen.

Aber wie sieht es mit der Anmietung von Mietwagen im Urlaub aus? Oder wie verhält es sich mit der Hotelreservierung?

Ich möchte hier versuchen diese Fragen zu beantworten und ein paar Tipps aus eigener Erfahrung geben.

Bei der Hotelreservierung vor Ort ist diese Frage recht schnell beantwortet, da bei der Hotelreservierung keine Kaution hinterlegt werden muss, ist eine Reservierung auch mit einer Prepaid Kreditkarte ohne Probleme möglich. Es muss nur eine entsprechende Deckung auf der Prepaid Kreditkarte, in Höhe der Hotelkosten für den Aufenthalt vorhanden sein.

Die Anmietung eines Mietautos im Urlaub ist nicht wesentlich schwieriger, als die Hotelreservierung. Aber es sollten dennoch einige Dinge beachtet werden.Die allgemeine Meinung ist zwar, dass man auf keinen Fall mit einer Prepaid Kreditkarte ein Mietwagen buchen kann. Ich weiß nicht woher diese Meinung kommt, doch Fakt ist, dass die Anmietung mit einer Prepaid Kreditkarte genauso unproblematisch ist wie mit einer „echten“ Kreditkarte ( zumindest bei den meisten Autovermietern).

Man muss beim anmieten mit einer Prepaid Kreditkarte nur auf ein paar Grundlegende Sachen achten und vielleicht die „richtige“ Prepaid Kreditkarte besitzen ;-).

Wichtig, bei der Anmietung eines Mietwagens im Urlaub ist, dass die entsprechende Deckung des Kartenkontos gewährleistet ist. Dies schließt erstens die Kaution (wird je nach Land und Anbieter auf der Prepaid Kreditkarte geblockt oder abgebucht) und zweitens den Mietbetrag, der für den Zeitraum der Anmietung des Fahrzeuges anfällt ein.

Verfügt die Prepaid Kreditkarte über die entsprechenden Deckung, steht der Anmietung bei den meisten Mietwagenfirmen nichts im Wege, trotzdem ist es hilfreich die Mitbedingungen der Mietwagenfirmen zu lesen.

Es gibt natürlich noch den einen oder anderen Tipp, wo und wie man die Buchung von Hotels und auch die Anmietung von Mietfahrzeugen noch etwas günstiger und einfacher gestaltet. Ich werde versuchen diese Tipps, die ich aus eigener Erfahrung gesammelt habe hier wiederzugeben.

Bei der Hotelbuchung nutze ich die Seite von Hotel.com* dort sind etwa 210.000 Hotels weltweit gelistet. Man kann hier eine kostenlose Buchung vornehmen, sowie bei nicht antreten der Reise kostenfrei stornieren. Gezahlt wird dann im Hotel, vor Ort. Diese Onlinereservierung ist sehr oft günstiger als eine Hotelbuchung vor Ort, dies liegt daran, dass diese Portale Hotelkontingente in großen Mengen einkaufen und dadurch sehr günstige Preise aushandeln können. Auch Opodo.de hat ein riesiges Angebot, um den ein oder anderen Euro zu sparen.

Bei Mietwagen Anmietung bevorzuge ich für den Spanischen Raum CarDelMar.com* , ansonsten buche ich meine Mietwagen über mietwagen-check.de und www.mietwagenmarkt.de*. Ein kleiner Tipp, dies kann man auch direkt vor Ort über das Internet machen, man kann hier wirklich sehr viel Geld sparen, denn es ist immer günstiger als direkt beim Mietwagenanbieter vor Ort zu buchen 😉

Ich kann diese 3 Mietwagenportalen sehr empfehlen, da ich hier schon ein paar sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

Ein sehr bekannter und recht umfangreicher Anbieter von günstigen Mietwagen ist billiger-mietwagen.de.

Aber, dass nur am Rande…

Nun kommen wir zu den vielleicht wichtigsten Tipp, dieser Tipp wird die Akzeptanz einer Prepaid Kreditkarte sehr erhöhen. Viele, besonders Mitarbeiter von Mietwagenanbieter erkennen direkt an dem Aussehen der Kreditkarte, ob es sich um eine „echte“ Kreditkarte, Electron oder Prepaid Kreditkarte handelt und ich meine hier nicht die Kreditkartennummer anhand dieser man eine Kreditkartenart erkennt.

Vielmehr überprüfen die Mitarbeiter der Mietwagenanbieter ein visuelles Merkmal der Kreditkarte, die sogenannte „Hochprägung“. Echte Kreditkarten besitzen immer eine Hochprägung, bei den Electron und Prepaid Kreditkarten sieht das in der Regel ein wenig anders aus, deshalb reicht dieser kurzer Check von einem Mitarbeiter.

Einer der wenigen und noch recht unbekannten „Hochgeprägten“ Prepaid Kreditkarten auf dem Mark, ist die Net+ Prepaid MasterCard von Neteller*. Ich besitze diese Prepaid Kreditkarte selber und hatte bis jetzt noch keinerlei Probleme, weder mit der Akzeptanz noch mit dem Service.

Nun, wie man sieht ist der Unterschied zwischen einer „echten“ Kreditkarte und einer Prepaid Kreditkarte (wie die beiden erwähnten Kreditkarten) gar nicht so groß. Denn was das Kreditlimit bei einer „ echten“ Kreditkarte ist, ist es das Guthaben bei der Prepaid Kreditkarte. Was ich persönlich besser finde, da man nur das ausgeben kann was man auch wirklich hat.

Falls ihr noch Anmerkungen oder eigene Tipps habt, ich würde mich freuen.

Gruß

cheffe

* = Affiliatelink



January Sale 2011 - 468x60
Werbung


www.mietwagenmarkt.de

Werbung



Ähnliche Beiträge


Kommentare


Steffen 30. Juni 2011 um 19:25

Danke für den sehr interessanten Artikel, habe mir die Net+Card (Konto eröffnet).
Ist ja kostenlos, habe nichts zu verlieren.

Gruß
Steffen


HalloMann 30. Juni 2011 um 19:30

Finde den Artikel auch super, hier hat man fast alles für die Urlaubsplanung auf einen Blick… 😉

LG
HM


Tanja 11. Juli 2011 um 22:00

Danke für den sehr interessanten Artikel,hat mir sehr bei meiner Urlaubsplanung geholfen.

Gruß
Tanja


TollTed 11. Juli 2011 um 22:02

Sehr hilfreiche Tipp für Autovermietung und Hotels. Bin begeistert….

Grüße aus Hersingen


Jochen 15. Juli 2011 um 09:22

Wirklich ein sehr guter Artikel, sehr informativ. Hatte Miet24 noch gar nicht gekannt…

Gruß und weiter so.


Mr.Trostlos 15. Juli 2011 um 09:27

Besitze selber die DCard und bin äußerst zufrieden mit ihr. Werde mir mal ein Konto bei der Net+ Card eröffnen. Werde berichten wenn ich die Kreditkarte dann erhalten habe.

Gruß bis dahin


KK für Auslandseinsatz – was nehmen… – Seite 3 14. Februar 2012 um 11:12

[…] sehr interessanten Artikel findet man hier Hoffe ich konnte helfen. LG […]


Rene 7. Oktober 2012 um 18:00

Prepaid Kreditkarten sind in der Tat mittlerweile voll und ganz gesellschaftsfähig – und man kann diese nahezu überall dort einsetzen, wo klassische Kreditkarten auch eingesetzt werden.


Maximann 19. Februar 2013 um 11:53

Danke für den informativen Artikel, hat mir echt weitergeholfen.

Habe mir ein Neteller Konto eröffnet, ging sehr einfach und unkompliziert. Bin jetzt mal auf die Prepaid Kreditkarte gespannt. Bis dann Grüße aus Bayern


SvenausK 8. April 2013 um 09:27

Ja, Prepaid Kreditkarten reichen meist völlig aus um im Urlaub z.B. ein Auto anzumieten.

Habe mir selbst ein Prepaid Kreditkarte zugelegt und bin sehr zufrieden mit der Akzeptanz.
Besitze aber noch eine „echte“ Kreditkarte für Notfälle 😉


Maxima 5. Oktober 2016 um 20:58

Nutze nach einen SCHUFA Missglück auch eine Prepaid Kreditkarte und sogar die hier erwähnte Neteller und hatte noch nie ein Problem. Kann eine Prepaid Karte aus meiner Sicht nur empfehlen.
Gruß aus der Hauptstadt
Max


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *